Training auf engstem Raum / Fettverbrennung 2.0

Es ist Sommer! Die nächsten Tage werden Heiß, 30 Grad und mehr, zumindest hier in NRW. Wer seine Strandfigur noch nicht erreicht hat, sollte fix noch etwas dafür tun, möchte man in den Sommerferien an das Meer und eine gute Figur abgeben. ;-) Aber auch alle daheim bleibenden dürfen diesen Artikel ruhig bis zum Ende lesen, denn wie schon erwähnt sind Sommerferien, und das ist gerade für Karateka oft auch die Zeit des reduzierten Trainingsangebotes. Da viele Dojos auf die städtischen Turnhallen angewiesen sind, diese aber innerhalb der Ferien geschlossen bleiben, schließt man sich entweder anderen Dojos an um dort zu trainieren, oder man hat Glück und der eigene Verein hat eine Halle zugewiesen bekommen.

Wie dem auch sei, ich schlage vor die fehlenden Trainingseinheiten mit schweißtreibenden Übungen in Eigenregie aufzufüllen…So tut man seinem Körper etwas Gutes in Hinsicht auf Fitness und Kondition, und bleibt auch übers Sommerloch hinweg in Form.

Für die Meisten der gezeigten Übungen benötigt man neben etwas Motiviation lediglich seinen eigenen Körper und ca. 2 Quadratmeter Platz, und schon kann es losgehen mit dem Training! :-)

Der Liegestütz / Pushups

Der Liegestütz an sich ist schon eine ganz nette Übung um den Stoffwechsel auf Touren zu bringen. Wem das nicht reicht oder zu langweilig ist, der kann sich durch Teil 1 und Teil 2 der 101-Liegestütz-Varianten inspirieren lassen.

Unterarmstütz / Plank

Die Plank bzw. den Unterarm-Stütz kennt wohl jeder. Je nach Dauer (60-120 Sekunden) sehr anstrengend, aber auch sehr effektiv um Bauchmuskeln, Rücken, Schultern, Hintern und die Gesamtkörperspannung zu trainieren. Fettverbrennung garantiert! ;-) Wem das zu langweilig ist, der findet im Artikel „Plank / Halteübungen – 101 Varianten“ inspiration!

Halteübungen für Beine und Po

Ein Paar einfache aber schöne Übungen habe ich im Artikel „Fußtritte – Koordination und Krafttraining“ aufgeführt. Fortgeschrittene können hier auch mit Gewichtsmanschetten an den Fußgelenken arbeiten.

Halteübungen aus dem Yoga

Yoga ist nicht zwangsläufig nur etwas für Esoteriker. :) Im Yoga gibt es unzählige Halteübungen, welche den gesamten Körper trainineren und die Körperspannung enorm verbessern. Einige Beispiele von Yogaübungen gibt es hier.

Halteübungen mit Balance-Board

Vor einiger Zeit habe ich gehört, dass man mit einem sogenannten Balance-Board (oder auch Gleichgewichtsbrett) ganz toll die Körperspannung trainieren kann. Einige einfache und fortgeschrittene Übungen gibt es hier. -= Übungen mit Balance-Board =-

Sprungtraining geht immer! Nichts ist anstrengender! ;-)

Sprungtraining für mehr Stärke, Kraft und Schnelligkeit! Sprungtraining ist bereits seit langer Zeit ein fester Bestandteil des Trainings nicht nur bei Leistungssportlern. Ideen zum Thema Sprungtraining gibt es hier.

Noch mehr Trainingsideen gibt es in der Kategorie Training und Fitness. Viel Spaß beim Training! :-)

Zuletzt bearbeitet: 1. Juli, 2015
Tags: , , , , , , , ,

Verwandte Beiträge

tedokai Jahresrückblick 2016

Und wieder neigt sich ein Jahr dem Ende. Mitunter hat man wirklich das Gefühl die Zeit rast nur so an einem vorbei… Umso wichtiger ist es zwischendurch kurz inne zu halten, den Moment genießen aber auch für einen kurzen Augenblick in die Vergangenheit abzutauchen um sich noch einmal an den schönen Momenten zu erfreuen. Bevor […] Weiterlesen »


15 Minuten Workout mit Sandsack

15 Minuten Workout mit Sandsack als Hilfsmittel Ein kurzes 15 Minuten Workout mit kleiner Warmup-Session. Gezeigt werden Tritte am Sandsack (Mawashi, Ura-Mawashi) und Übungen,  die als Krafttraining für Trizeps, Brust- und Armmuskulatur dienen sollen. Das Ganze im 60 Sekunden Intervall. Frei nach dem Motto: Keine Ausreden, für 15 Minuten Training hat jeder Zeit! ;-)  


Nach dem Training einfach mal Rumhüpfen und Spass haben!

Nach 1-2 Stunden Training ist meist der Akku leer. Ist ja auch alles ganz schön anstregend! Kihon, Kata, Kumite, Bunkai und all die winzigen Kleinigkeiten auf die man achten muss. Da kommt Abwechslung zwischen durch gerade recht. Sei es Fallschule, Bodenkampf, Pratzentraining, Kraft- oder auch Sprungtraining….Die Möglichkeiten und Variationen sind nicht nur im Karate oder […] Weiterlesen »


Power-Workout für Schnelligkeit und Kondition

Heute gibt es hier ein paar Trainingsideen um unter anderem seine Schnelligkeit und Kondition zu verbessern. Powerworkouts sollten kurze (10-15 Minuten) aber sehr intensive Trainingseinheiten darstellen. Alle Übungen sollten so schnell wie irgend möglich ausgeführt werden, wobei man klasse die Grenzen der eigenen körperlichen und motorischen Leistungsfähigkeit ausloten kann. Viel Spaß beim Training! :-) Hinweis: […] Weiterlesen »


Kampfkunst und Mathematik

Viele Grundprinzipien aus der Mathematik, Physik und Biomechanik finden sich in den unterschiedlichen Kampfkünsten und natürlich auch im Karate wieder. Hierbei geht es meist um Kraft- bzw. Energieübertragung bei Stößen, Tritten und Hebeln oder um Winkelangaben z.B. bei Richtungswechseln innerhalb einer Kata oder der korrekten Ausführung einer Technik (korrekte Beugung der jeweiligen Gelenke). Im folgenden möchte […] Weiterlesen »