Dinkel-Vollkornbrot

Da sich in vielen abgepackten Broten, und teilweise auch in frischen Broten vom Bäcker, unmengen an Zucker oder auch Konservierungsstoffen befinden, heute mal ein einfaches Rezept um sein Brot selbst zu backen.

Zutatenliste für ein Dinkel-Vollkornbrot

dinkel-vollkorn-brot

  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 300g Dinkelmehl (Typ 1050)
  • 70g Haselnusskerne
  • 30g Mandeln
  • 50g Leinsamen
  • 2 EL Haferflocken
  • 500ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Balsamico
  • Im Idealfall eine Küchenmaschine/Kitchenaid zum Kneten des Teiges.

Zubereitung und Backen des Teiges – Dinkel-Vollkorn-Brot

Die Zubereitung des Teiges für dieses Brot ist denkbar simpel. Einfach die Haselnusskerne und die Mandeln mahlen, und zusammen mit dem Mehl, den Leinsamen und den Haferflocken in eine Rührschüssel geben. Danach einfach Hefe, Salz, Balsamico hinzugeben und mit einem halben Liter lauwarmen Wasser aufgießen.

Nun die Masse solange kneten bis ein gleichmäßiger Brotteig entstanden ist. Hierbei ist es natürlich hilfreich wenn man eine entsprechende Küchenmaschine besitzt, welche diese Aufgabe übernimmt. Nun den fertigen Teig in eine Backform geben, und in den noch kalten Ofen stellen. Ober-Unter-Hitze auf 180 Grad stellen und eine Stunde backen. Fertig ist ein köstliches und gesundes Vollkornbrot! :-)

Alternativ auch hier nochmal das Rezept für ein leckeres Logi-Brot!

Zuletzt bearbeitet: 18. Juli, 2016
Tags: , , , , , , ,

Verwandte Beiträge

Joghurt – selbst gemacht

Joghurt mal selbst gemacht – gesund und trotzdem lecker Es geht doch nichts über einen leckeren Nachtisch, Dessert oder Snack zwischendurch. Gerne greift man da zum Fertig-Joghurt oder anderen vermeintlich gesunden und zum Teil fettreduzierten Produkten wie Pudding- oder auch Quarkspeisen. Jedoch sollten nicht nur Sportler sondern gerade auch die nicht ganz so sportlichen darauf […] Weiterlesen »


Gemüse-Käse Variationen

Logi-Rezepte – Gemüse-Käse Variationen „Logi“ steht für Low Glycemic Index (niedriger Glykämischer Index), und beschreibt eine Methode zur gesunden Ernährung bis hin zur Gewichtsreduktion ohne hungern zu müssen. Hierbei wird versucht durch eine Minimierung der Kohlenhydrate (Low-Carb) in der täglichen Nahrung einen positiven Effekt zu erzielen. Dies wird unter anderem Möglich, da insbesondere auf einfach-Kohlenhydrate […] Weiterlesen »


Sushi – selbst gemacht

Sushi ist ein japanisches Gericht aus erkaltetem, gesäuertem Reis. Weitere Zutaten zur Ergänzung sind unter anderem Nori (getrockneter und gerösteter Seetang), roher oder geräucherter Fisch (z.B. Thunfisch oder Lachs), rohe Meeresfrüchte (z.B. Garnelen) und Gemüse (z.B. Avocado, Gurke, Karotte oder Tofu). Das Sushi wird in mundgerechten Stücken zubereitet und optisch ansprechend serviert. Es gibt unzählige […] Weiterlesen »


LowCarb-Gemüse-Auflauf mit Feta-Käse

Heute mal nichts zum Thema Karate, sondern endlich mal wieder etwas leckeres aus der Rubrik Low-Carb: ein Gemüseauflauf! Gesund, lecker und schnell zubereitet. Enthalten sind verschiedene Gemüsesorten wie Zucchini, Paprika, Champignons, Karotten und Staudensellerie. Diese bestehen zum Großteil aus Wasser, enthalten wenig Kalorien, aber wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium, Kalium und Natrium. Der […] Weiterlesen »


Walnuss-Kaffee-Cupcakes

Sonntag ist Cheatday! Aus diesem Grunde heute an dieser Stelle mal wieder ein neues Rezept (15 Walnuss-Kaffee-Muffins) aus der Kategorie Kalorienbombe. In diesem Sinne: guten Appetit! :-) Trainiert wird dann ab morgen wieder… Update: Wer es dann doch eher kalorienarm möchte dem sind die Low-Carb Zucchini-Haselnuss-Muffins ans Herz gelegt! Rezept Walnuss-Kaffee-Cupcakes Für den Teig werden […] Weiterlesen »