Dinkel-Vollkornbrot

Da sich in vielen abgepackten Broten, und teilweise auch in frischen Broten vom Bäcker, unmengen an Zucker oder auch Konservierungsstoffen befinden, heute mal ein einfaches Rezept um sein Brot selbst zu backen.

Zutatenliste für ein Dinkel-Vollkornbrot

dinkel-vollkorn-brot

  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 300g Dinkelmehl (Typ 1050)
  • 70g Haselnusskerne
  • 30g Mandeln
  • 50g Leinsamen
  • 2 EL Haferflocken
  • 500ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Balsamico
  • Im Idealfall eine Küchenmaschine/Kitchenaid zum Kneten des Teiges.

Zubereitung und Backen des Teiges – Dinkel-Vollkorn-Brot

Die Zubereitung des Teiges für dieses Brot ist denkbar simpel. Einfach die Haselnusskerne und die Mandeln mahlen, und zusammen mit dem Mehl, den Leinsamen und den Haferflocken in eine Rührschüssel geben. Danach einfach Hefe, Salz, Balsamico hinzugeben und mit einem halben Liter lauwarmen Wasser aufgießen.

Nun die Masse solange kneten bis ein gleichmäßiger Brotteig entstanden ist. Hierbei ist es natürlich hilfreich wenn man eine entsprechende Küchenmaschine besitzt, welche diese Aufgabe übernimmt. Nun den fertigen Teig in eine Backform geben, und in den noch kalten Ofen stellen. Ober-Unter-Hitze auf 180 Grad stellen und eine Stunde backen. Fertig ist ein köstliches und gesundes Vollkornbrot! :-)

Alternativ auch hier nochmal das Rezept für ein leckeres Logi-Brot!

Zuletzt bearbeitet: 18. Juli, 2016
Tags: , , , , , , ,

Verwandte Beiträge

Wok-Gericht – Hähnchen-Zucchini-Champignons

Heute möchte ich eines meiner LowCarb-Lieblingsgerichte vorstellen. Hauptbestandteile sind Eiweiß (Hähnchenbrustfilet) und gesunde Fette (cremige ungesüßte Kokos-Milch). Die weiteren Zutaten wie Zucchini und Paprika bestehen zum Großteil aus Wasser, enthalten wenig Kalorien, aber wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium, Kalium und Natrium. Auf Kohlenhydrate wurde weitgehend verzichtet. Wer möchte, kann dieses Wokgericht allerdings auch […] Weiterlesen »


Rezept für japanischen Käsekuchen

Passend zum Sonntag und meinem persönlichen Cheatday möchte ich hier ein sensationelles Käsekuchenrezept teilen. Der japanische Käsekuchen zergeht auf der Zunge und erinnert von der Konsistenz her an Zuckerwatte. Lediglich 3 einfache Zutaten benötigt man für die Herstellung dieses besonderen Käsekuchens. Man nehme 3 Eier, 120g Frischkäse sowie 120g weiße Schokolade. Zunächst trennt man die […] Weiterlesen »


Sushi – selbst gemacht

Sushi ist ein japanisches Gericht aus erkaltetem, gesäuertem Reis. Weitere Zutaten zur Ergänzung sind unter anderem Nori (getrockneter und gerösteter Seetang), roher oder geräucherter Fisch (z.B. Thunfisch oder Lachs), rohe Meeresfrüchte (z.B. Garnelen) und Gemüse (z.B. Avocado, Gurke, Karotte oder Tofu). Das Sushi wird in mundgerechten Stücken zubereitet und optisch ansprechend serviert. Es gibt unzählige […] Weiterlesen »


Protein-Pfannkuchen

Pfannekuchen / Pan-Cakes – Basisrezept und Alternativen Eine beliebte Speise sind Pfannkuchen bzw. Pan-Cakes. Sie lassen sich schnell zuzubereiten, sind lecker, und eignen sich sowohl als Frühstück, Mittagsessen, oder auch als Snack für zwischendurch. Basis-Rezepte für den Teig eines Pfannkuchen gibt es wie Sand am Meer. Hier möchte ich nun einige Möglichkeiten aufzeigen, wie man […] Weiterlesen »


LowCarb-Gemüse-Auflauf mit Feta-Käse

Heute mal nichts zum Thema Karate, sondern endlich mal wieder etwas leckeres aus der Rubrik Low-Carb: ein Gemüseauflauf! Gesund, lecker und schnell zubereitet. Enthalten sind verschiedene Gemüsesorten wie Zucchini, Paprika, Champignons, Karotten und Staudensellerie. Diese bestehen zum Großteil aus Wasser, enthalten wenig Kalorien, aber wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium, Kalium und Natrium. Der […] Weiterlesen »