Unterarmstütz / Plank / Halteübungen – 101 Varianten

Die Plank bzw. den Unterarm-Stütz kennt wohl jeder. Man legt sich frontal auf die Unterarme und hälf sein eigenes Körpergewicht. Die Knie und Hüfte dabei nicht hängen lassen, Rücken, Bauch und Hintern anspannen! Je nach Dauer (60-120 Sekunden) sehr anstrengend, aber auch sehr effektiv um Bauchmuskeln, Rücken, Schultern, Hintern und die Gesamtkörperspannung zu trainieren. Fettverbrennung garantiert! ;-)

Generelle Varianten der Plank wären einen Arm nach vorne strecken und halten. Nach 10-20 Sekunden die Arme wechseln. Das Ganze dann mit den Beinen wiederholen, erst das eine vom Boden abheben und halten, dann das andere. Eine weitere Variation wäre das Knie des Beines, welches angehoben wurde in Richtung der Schulter zu führen. Es gibt noch viel viel mehr Varianten. Einige davon möchte ich nun noch genauer vorstellen…
Viel Spaß beim ausprobieren! :-)

Unterarmstütz / Plank – Variante 01

halteuebung1Wem das zu langweilig ist, der versucht mal ein Bein (links) und einen Arm (rechts) gleichzeitig vom Boden zu nehmen und zu halten. Wem auch das nicht reicht, der stützt sich mit den Händen ab, beugt die Arme, und nimmt einfach mal beide Beine hoch!

Das Ganze dann mal halten bis die Muskeln anfangen zu flattern. Dann kann man sich eine 30 Sekündige Pause gönnen, bevor man die Übung noch einmal durchführt.

Unterarmstütz / Plank – Variante 02

halteuebung2Wer im Besitz von Liegestützgriffen ist, kann diese für eine weitere Variante bzw. Abwandlung des Unterarmstützes nutzen. Hierbei ist die Position und Ausführung praktisch identisch mit der Variante 1, jedoch wird durch die geänderte Handhaltung  zusätzlich die Unterarme und Handgelenke trainiert.

Plank-Variante sitzend

halteuebung3Bei dieser Variante geht es primär darum die Bauchmuskulatur zu aktivieren. Man setzt sich einfach auf den Boden streckt die Arme bis der Hintern sich vom Boden erhebt. Jetzt die Bauchmuskeln anspannen und die Beine nach vorne strecken und halten. 30-60 Sekunden sollten fürs Erste ausreichen um einen Effekt zu erzielen.

 

Plank-Variante hängend und mit Gewichtsweste

Die Plank-Variante sitzend kann man auch hängend durchführen. Hierzu einfach an einer Klimmzugstange hochziehen und die Beine nach vorne strecken und halten. Auch halten im Liegestütz ist sehr effektiv. Wem die Belastung nicht ausreicht kann sich noch eine Gewichtsweste anziehen. Dies gilt übrigens für jede Variante, so baut man Muskulatur auf, verbrennt Fett, und schwitzt was das Zeug hält! :-)

halteuebung_99

Noch mehr Ideen für Halteübungen gibt es im Artikel Yoga-Übungen. Hierzu lohnt auch der Blick in die verschiedenen Liegestütz-Varianten.

Zuletzt bearbeitet: 21. August, 2017
Tags: , , , , , , ,

tedokai.de - Weitersagen

Folge tedokai auf Facebook , Google+ , Instagram und YouTube.

Verwandte Beiträge

Balance-Board – Einige Ideen und Übungen für mehr Körperspannung

Vor einiger Zeit habe ich gehört, dass man mit einem sogenannten Balance-Board (oder auch Gleichgewichtsbrett) ganz toll die Körperspannung trainieren kann. Gerade als Karateka ist Körperspannung und auch Gleichgewichtstraining enorm wichtig, also bestellte ich mir ein entsprechendes Balance Board. Erfreulicherweise gibt es solcherlei Balancegeräte und Balancetrainer schon ab 20,-EUR. Nach kurzem Ausprobieren war ich begeistert, […] Weiterlesen »


Yoga-Übungen als Ergänzung zum Karate-Training

Das Wort Yoga kommt aus dem Indischen und bedeutet soviel wie „Einheit“ oder „Harmonie“. Yoga bzw. dazugehörige Yogaübungen kommen in den verschiedensten Bereichen zum Einsatz. Von Mentaltraining, Entspannungsübungen, Meditation über körperliches Training, Halteübungen zur Stärkung der Muskulatur bis hin zur Yogatherapie zur Behandlung von körperlichen Beschwerden wie z.B. Rückenschmerzen. Yoga versteht sich als ein ganzheitliches […] Weiterlesen »


Neuer Trainingsreiz durch Elevation Training Mask

Die Feiertage an denen Gut gegessen wurde sind vorbei! Das neue Jahr ist da, und schnell wird deutlich, dass plötzlich hier und da mehr Körperspeck existent ist. Zumindest ging es mir so. ;-) Natürlich ist das Training schon wieder voll im Gange, und an der Sommerfigur wird hart gearbeitet, allerdings wurde es nun mal wieder […] Weiterlesen »


Fußtritte – Koordination und Krafttraining

Fußtritte – Koordination und Krafttraining Im Karate sowie in vielen anderen Kampfsportarten sind Fußtritte elementarer Bestandteil. Viele Trainierende und gerade Anfänger haben jedoch erhebliche Probleme. Natürlich will man im Training sofort loslegen, und mit volldampf zutreten, aber oft scheitert der Fußtritt schon an der korrekten Ausführung, wodurch ggf. Verletzungen entstehen können, die durch richtiges Training […] Weiterlesen »


Kampfkunst und Mathematik

Viele Grundprinzipien aus der Mathematik, Physik und Biomechanik finden sich in den unterschiedlichen Kampfkünsten und natürlich auch im Karate wieder. Hierbei geht es meist um Kraft- bzw. Energieübertragung bei Stößen, Tritten und Hebeln oder um Winkelangaben z.B. bei Richtungswechseln innerhalb einer Kata oder der korrekten Ausführung einer Technik (korrekte Beugung der jeweiligen Gelenke). Im folgenden möchte […] Weiterlesen »