Low-Carb Zucchini-Haselnuss-Muffins

Muffins und Cupcakes müssen nicht immer die absolute Kalorienbombe sein. Es geht auch anders! So möchte ich heute das Pendant zu den Walnuss-Kaffee-Cupcakes vorstellen, welche eher etwas für Cheatdays und Schlemertage sind.

Das Pendant heißt bei mir heute: Low-Carb Zucchini-Haselnuss-Muffins und stelt eher eine Proteinbombe dar! :-)

Zucchini ist eine Kürbissorte, und enthält viel Wasser und ist kalorienarm. Darüber hinaus sind Zucchini vitaminreich und sehr leicht verdaulich. 100g Zucchini enthalten durchschnittlich 93g Wasser, 2,2g Kohlenhydrate, 1,6g Eiweiße, 1,1 g Ballaststoffe. Dann enthalten Zucchini noch Kalium, Kalzium, Phosphor, Natrium, Eisen sowie Vitamine A und C.

Nüsse enthalten Eiweiss und reichlich ungesättigte Fettsäuren. Eine gute Grundlage für ein Low-Carb-Gericht. Eine kleine Übersicht proteinreicher Nahrungsmittel gibt es hier nochmal zum nachlesen.

Zutaten für Low-Carb Zucchini-Haselnuss-Muffins

Zutaten Zucchini-Haselnuss-Muffins

Es werden ca. 200 – 250g Zucchini, 200g gemahlene Haselnüsse (oder auch Mandeln), 4 mittelgroße Eier, 1 TL Backpulver, 1 Prise Zimt, 1 TL Agavendicksaft benötigt.

Optional noch 1 TL Eiweißpulver (z.B. Vanillegeschmack, oder mein Favorit Weider Cookies & Cream).

Zubereitung – Zucchini-Haselnuss-Muffins

Zunächst Eier, Backpulver, Eiweißpulver, Zimt und Agavendicksaft schaumig vermixen. Die Zucchini werden dann geraspelt und zusammen mit den gemahlenen Nüssen zu den restlichen Zutaten in die Rührschüssel gegeben. Diese dann wieder gut durchmixen.

Zucchini-Haselnuss-CupcakesDanach den Teig in Muffinförmchen Muffinförmchen füllen und im vorgeheiztem Backofen bei 175 Grad Umluft backen.

Nach ca. 30 Minuten Backzeit sind die Muffins fertig! Guten Appetit! :-)

Noch mehr Rezepte gibt es hier oder auch bei Rezeptbuch-Rezepte.de!

Zuletzt bearbeitet: 28. November, 2017
Tags: , , , , , , ,

Verwandte Beiträge

LowCarb-Gemüse-Auflauf mit Feta-Käse

Heute mal nichts zum Thema Karate, sondern endlich mal wieder etwas leckeres aus der Rubrik Low-Carb: ein Gemüseauflauf! Gesund, lecker und schnell zubereitet. Enthalten sind verschiedene Gemüsesorten wie Zucchini, Paprika, Champignons, Karotten und Staudensellerie. Diese bestehen zum Großteil aus Wasser, enthalten wenig Kalorien, aber wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium, Kalium und Natrium. Der […] Weiterlesen »


Rezept für Hafer-Käse-Bratlinge

Heute auf dem Speiseplan: Hafer-Käse-Bratlinge! Haferflocken sind wahre Energieträger und enthalten um die 350 kcal pro 100g. Das ist nicht wenig, allerdings enthalten Haferflocken auch jede Menge ungesättigte Fettsäuren und Magnesium, und kurbeln so die Fettverbrennung an. 13-14g Protein sind ebenfalls enthalten, sodass Haferflocken eine solide Basis für alle möglichen Gerichte bilden. Zutatenliste für die […] Weiterlesen »


Rezept – Schafskäse-Brötchen

Passend zum Wochenende gibt es heute mal wieder ein Rezept: Super-leckere Schafskäse-Partybrötchen! Die Zubereitung dauert nicht viel länger als 30 Minuten. Zunächst benötigt man für dieses Backrezept allerdings noch folgende Zutaten: 100ml gutes Öl 250g Joghurt 2 Eier 400g Mehl 1 Packung Schafskäse 1/2 Packung Backpulver 1 TL Salz etwas gehackte Petersilie Sesam Partysnack – […] Weiterlesen »


Wok-Gericht – Hähnchen-Zucchini-Champignons

Heute möchte ich eines meiner LowCarb-Lieblingsgerichte vorstellen. Hauptbestandteile sind Eiweiß (Hähnchenbrustfilet) und gesunde Fette (cremige ungesüßte Kokos-Milch). Die weiteren Zutaten wie Zucchini und Paprika bestehen zum Großteil aus Wasser, enthalten wenig Kalorien, aber wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium, Kalium und Natrium. Auf Kohlenhydrate wurde weitgehend verzichtet. Wer möchte, kann dieses Wokgericht allerdings auch […] Weiterlesen »


Zitronen-Erdbeer-Proteinbombe

Passend zur Erdbeer-Zeit gab es am Wochenende bei mir einen leckeren und gesunden Nachtisch. Eine schmackhafte Eiweissbombe bestehend aus Zitronen-Magerquark-Cupcakes und einer Creme aus Quark, Frischkäse, etwas Sahne und reichlich Erdbeeren natürlich! :-) Insbesondere Magerquark hat einen sehr gutes Verhältnis von Eiweiss zu Kalorieren. So bestehen 100g Magerquark zu über 12% aus Eiweiss bei nur […] Weiterlesen »