Kata – Sochin – Stärke und Ruhe

Die Kata Sochin (Übersetzt: Stärke und Ruhe) wird vor allem durch den Stand geprägt. Hier bewegt man sich hauptsächlich im Fudo-/Sochin-Dachi fort. Durch die sehr tiefen und Kraftvollen Stellungen wird die Beinmuskulatur extrem gefordert und trainiert. Wie man schon aus dem Namen der Kata schließen kann, sind aber auch viele dynamische Techniken vertreten, die unter anderem im Mittelteil (Mikazuki-Geri) und auch am Ende (Mae-Geri) einen guten Gleichgewichtssinn erfordern.

Der Legende nach soll die Kata Sochin auch „Die Kata des Alten Mannes“ sein: Ein alter Mann lud einst Funakoshi Gichin ein. Doch Meister Funakoshi war zu der Zeit beschäftigt, so schickte er seinen Sohn Gigo nach Okinawa. Der alte Mann war hocherfreut über Gigos Besuch, verschloss Türen und Fensterläden, sodass niemand von außen in sein Haus hineinsehen konnte. Nachdem der alte Mann Gigo die Kata gelehrt hatte, sagte er: „Jetzt kann ich in Frieden sterben“.

Shotokan-Karate – 26 Kata

-= Zurück zur Übersicht – 26 Shotokan Kata =-

Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober, 2016 von

tedokai.de - Weitersagen

Folge tedokai auf Facebook , Google+ , Twitter , Instagram und YouTube.